jump to content

English French Chinese
Twitter LinkedIn
Content

Was sind TPVs?


Thermoplastische Vulkanisate (TPV oder TPE-V)

TPV-Compounds bilden hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit die nächste Stufe von TPOs. Sie sind hauptsächlich Compounds aus PP und EPDM-Gummi, als solche aber während des Compoundings dynamisch vulkanisiert. Ursprünglich wurden sie konzipiert, um die Lücke zwischen thermoplastischen Werkstoffen und vulkanisiertem EPDM zu überbrücken.

Ihr Anteil ist vor allem im Bereich von Fahrzeug- und Rohrdichtungen, aber auch bei einer ganzen Reihe weiterer Anwendungen gestiegen, in denen eine hohe Hitzebeständigkeit von bis zu 120 Grad Celsius gefordert wird. Die Shore-Härte bewegt sich normalerweise zwischen 45A und 45D. TPVs eignen sich ebenfalls für Anwendungen im Motorraum von Fahrzeugen, wo eine bessere Temperatur- und Ölbeständigkeit gefordert ist.

Unsere Dryflex V serie von TPV-Compounds verfügt über folgende Eigenschaften:

  • Hohe Temperaturbeständigkeit
  • Großes Spektrum an Härtegraden
  • Wetter- und chemische Beständigkeit
  • geringer Druckverformungsrest
  • Biegewechsel-Beständigkeit
  • leichtgewichtig
  • leicht einfärbbar