jump to content

English French Chinese
Twitter LinkedIn
Content

Was sind TPS?


Styrol-Block-Copolymers (TPS oder TPE-S)

Thermoplastische Elastomere, die als TPS bezeichnet werden, sind auf SBS oder SEBS basierende Compounds. Die Begriffe SBS oder SEBS werden häufig benutzt, um solche Compounds zu beschreiben, tatsächlich handelt es sich dabei um Rohstoffe. Die Bezeichnung solcher Compounds als SBS oder SEBS ermöglicht uns aber, die Eigenschaften des betreffenden Compounds besser zu bestimmen.

SBS basiert auf Zwei-Phasen-Block-Copolymeren mit harten und weichen Segmenten Die styrolischen Blöcke liefern die thermoplastischen, die Butadien-Mittelblöcke die elastomeren Eigenschaften. SBS ist wahrscheinlich der TPS-Rohstoff mit dem höchsten Produktionsvolumen und wird gewöhnlich für Schuhe, Klebstoffe sowie für Dichtungen und Griffe mit geringen Anforderungen verwendet, in denen etwa die Beständigkeit gegen Chemikalien und Alterungsprozesse keine entscheidende Rolle spielen.

SBS.gif

SEBS wird durch Hydrierung aus SBS hergestellt, da die Eliminierung von CC-Doppelbindungen im Butadienanteil Ethylen- and Butylen-Mittelblöcke entstehen lässt, daher die Abkürzung SEBS. SEBS zeichnet sich durch bessere  mechanische Eigenschaften sowie verbesserte Wärme- und Chemikalienbeständigkeit aus. Dryflex, Lifoflex und Mediprene Compounds auf Basis von SEBS weisen eine sehr gute Wetter-, UV- und Ozonbeständigkeit auf, die sie als Lösung für Outdoor-Produkte und Anwendungen mit hoher Strapazierfähigkeit prädestinieren. SEBS-basierte Compounds können für die Haftung an technischen Thermoplasten modifiziert werden. Für die Haftung an PP kann hingegen sowohl SBS als auch SEBS eingesetzt werden.

SEBS.gif