jump to content

English French Chinese
Twitter LinkedIn
Content

Mediprene BM die für Blasformungsanwendungen im medizinischen Bereich optimiert wurden


Mediprene BM steht für eine Palette von thermoplastischen Elastomeren (TPEs), die für Blasformungsanwendungen im medizinischen Bereich optimiert wurden.

Was ist „Blasformung”?
Blasformung ist ein Fertigungsverfahren, mit dem Hohlkörper wie Flaschen, Ballons oder Beutel hergestellt werden. Der Prozess setzt ein mit der Verflüssigung der TPEs und deren Formung zu einem Schlauch, Vorformling genannt. Der Vorformling wird zwischen eine zweigeteilte Form gespannt, der Schlauch wird an einem der Enden verklemmt, schließlich wird dort Luft eingeführt. Der Luftdruck bläht die TPEs auf, bis dass sie die Kontur des Werkzeugs abbildet. Ist der Kunststoff abgekühlt und gehärtet, öffnet sich das Werkzeug und das fertige Teil wird ausgegeben.

Mediprene BM TPE
Wir haben Mediprene BM TPE Compounds mit hoher Schmelzfestigkeit entwickelt, die das Zeitfenster zur Schließung der Form um den extrudierten Vorformling erweitern und dazu ausreichend Dehnbarkeit während des Aufblasens gewährleisten. Darüber hinaus lassen sie sich gut in der Klemmzone der Blasform verschweißen. Sie können leicht eingefärbt werden und sorgen beim fertigen Teil für eine glatte Oberfläche.

Anwendungen
TPEs können zu dünnwandigen Produkten blasgeformt werden, welche Soft-Touch-Haptik mit einem hohen Maß an Flexibilität und Haltbarkeit verbinden.

Besondere Eigenschaften

   •   PVC-, silikon- und latexfrei

   •   hohe Schmelzfestigkeit

   •   ausgezeichnete Flexibilität und Dehnbarkeit

   •   Soft-Touch-Anmutung

   •   Verfügbarkeit von verschiedenen Shore A-Härtegraden

   •   Fertigungsstätte gemäß ISO 13485

   •   sterilisierbar mittels Gammastrahlen, Ethylenoxid (EtO) und Dampf

   •   glatte Oberfläche

   •   leichte Einfärbbarkeit

Download: Mediprene im Überblick