jump to content

English French Chinese
Twitter LinkedIn
Content

Mediprene A - Medical TPE Compounds für 2K Anwendungen


Der Mehrkomponentenspritzguss ist eine äußerst wirksame Technik, mit der Fertigteile bestehend aus Hart- und Weichkomponente (ohne nachheriger Montage) produziert werden können.

Es bietet eine Reihe von Vorteilen und ermöglicht Entwicklern, bestimmte Produkteigenschaften umzusetzen und damit zentralen Anforderungen der Kunden oder Patienten gerecht zu werden. Das können beispielsweise Soft-Touch-Haptik, Polsterungen zur Komfortsteigerung oder auch rutschfeste Oberflächen mit verbessertem „Gripp“ sein.

Die 500M Mediprene-Serie lässt sich sehr gut mit Polyolefinen wie Polyethylen (PE) und Polypropylen PP) verbinden. Auch werden in verschiedenen medizinischen Anwendungen transparente technische Kunststoffe wie ABS, PC, PETG und SMMA (und ihre Blends) eingesetzt. Die Mediprene A2 Serie wurde entwickelt, um verschiedenen medizinischen Anforderungen zu entsprechen und sich darüber hinaus gut mit oben genannten Werkstoffen verbinden zu lassen.

Spezifische Eigenschaften

  • Ungefüllt
  • PVC-, Silikon- und Latex-frei
  • 35 bis 65 Shore A
  • Flexibilität über eine breite Temperaturskala hinweg
  • Sehr gute Medienbeständigkeit gegenüber zahlreichen Flüssigkeiten aus dem medizinischen Umfeld
  • Sterilisierbar durch Gamma-Strahlung , EtO und Dampf
  • Produktionswerk zertifiziert nach ISO 13485

Mögliche Anwendungsbereiche für Mediprene A-Typen sind: Dichtungen, Membrane, Verschlüsse, Reibungs- oder Soft-Touch-Griffe. Mediprene TPEs haben sehr gute Dichteigenschaften beim Handling von Flüssigkeiten.

Download: Mediprene A Produktübersicht

Download : Mediprene im Überblick