jump to content

English French Chinese
Twitter LinkedIn
Content

Spritzguss


Beim Spritzguss handelt es sich um ein diskontinuierliches Verfahren, bei dem das TPE-Granulat unter Einwirkung von Temperatur und Scherung in einem Zylinder plastifiziert wird. Die Schmelze wird unter hohem Druck in ein geschlossenes Werkzeug gespritzt. Nach dem Abkühlen kann das fertige Teil aus der Form entnommen werden.

Spritzgießen ist ein Verfahren für die Herstellung großer Stückzahlen, das hohe Werkzeugkosten verursachen kann. Eigenschaften unserer TPE-Compounds sind u. a. kurze Zykluszeiten.

Die folgenden Informationen sind eine Empfehlung für die Verarbeitung unserer Produkte. Da unsere Compounds oft den Anforderungen entsprechend entwickelt werden, ergeben sich Unterschiede in der Verarbeitung. Gerne beraten wir Sie persönlich, bitte kontaktieren Sie uns.

Einstellungen

Ausrüstung herkömmliche Spritzgussmaschine mit 3-Zonen-Schnecke
Kompressionsverhältnis mindestens 2:1
Schwindung ca. 1,0 bis 2,5 Prozent, abhängig u. a. von Materialtype, Prozessparametern, Bauteilgeometrie und Angusssystem
Empfohlene Werkzeugoberfläche strukturiert bzw. sandgestrahlt
Auswerfer für weiche Typen werden Auswerferplatten bzw. Flächenauswerfer empfohlen. Wenn Auswerfstifte eingesetzt werden, sollten diese so groß wie möglich sein und in den Bereichen mit der größten Steifigkeit eingesetzt werden
Angusssystem Kaltkanal: Filmanguss, Ringanguss, Punktanguss, Stangenanguss, etc; Heißkanal
Entlüftung Auf bestmöglichste Entlüftung ist zu achten. Eine Nuttiefe zwischen 0,01 und 0,02 sollte nicht unterschritten werden


SEBS-basierende TPEs

Heißkanal-Temperaturen materialabhängig (170-240°C)
Zylindertemperatur

190-245°C (u. U. 260°C bei größeren Bauteilen)

Werkzeugtemperatur 15 - 60°C
Einspritzgeschwindigkeit das Material ist strukturviskos; abhängig von der Fließweglänge so schnell wie möglich


SBS-basierte Werkstoffe

Heißkanal-Temperaturen materialabhängig (170-200°C)
Zylindertemperatur 170-200°C
Werkzeugtemperatur 15 - 60°C
Einspritzgeschwindigkeit Material ist strukturviskos; abhängig von der Fließweglänge – moderate



Geschwindigkeit Hier finden Sie umfassende Information über TPE-Verarbeitung als PDF;

TPE-Verarbeitungshinweise

TPE-Verarbeitungshinweise - 2K