jump to content

English French Chinese
Twitter LinkedIn
Content

Dryflex PCW - TPE-Compounds auf der Grundlage von wiederverwertbaren Gummi- und Plastik-Abfällen


Dryflex PCW TPE Compounds bestehen aus Postconsumer-Abfällen und führen auf diese Weise den immer stärker anschwellenden Strom von Kunststoffabfällen wieder dem Fertigungskreislauf zu. Diese Dryflex-Typen zielen  vor allem auf die Bedürfnisse der Automobil-Branche ab, die – gemäß der EU ELV-Richtlinie, welche die Wiederverwertbarkeit von Fahrzeugmaterialien fordert – zur Verarbeitung zunehmender Mengen von Postconsumer-Abfällen verpflichtet ist.

Die Werkstoffe beinhalten einen Anteil von Postconsumer-Abfällen, der zwischen 33 und 80 Prozent ihres Gewichts ausmacht. Das Rezyklat besteht aus Polypropylen, das aus Formteilen gewonnen wurde die gesäubert und nachbearbeitet wurden, sowie aus Reifen von OEMs oder aus dem Ersatzteilemarkt.

Abgesehen vom offensichtlichen Recycling-Nutzen bietet der Werkstoff – auch im Vergleich zu „fabrikneuen“ Materialen – weitere Vorteile. Hervorzuheben sind seine UV- und Wetterbeständigkeit sowie seine schallreduzierenden Eigenschaften

Anwendungen

  • Innen- und Außenverkleidung für Fahrzeuge
  • Schmutzfänger
  • Steinschlag-Unterbodenschutz
  • Spoilerlippen
  • Radlaufschalen
  • Türdichtungen
  • Spoiler

Diese Komponenten sind nicht nur über die gesamte Lebensdauer eines Fahrzeugs haltbar, sondern können im Anschluss daran wiederverwertet werden. Das gilt sogar bei Formteilen, die Partikel von Gummireifen enthalten. Während des Aufbereitungsprozesses bleiben die Gummimoleküle erhalten und können immer wieder verwertet werden.

Download: Dryflex PCW Produktübersicht (English)