jump to content

English French Chinese
Twitter LinkedIn
Content

TPE Compounds mit Rezyklatanteil


Die Polymerindustire erlebt derzeit einen Wandel. Wir alle achten verstärkt auf die Auswirkungen unserer Produkte und Geschäftsaktivitäten auf die Umwelt. Wir achten auch mehr denn je darauf, was mit Kunststoffprodukten passiert, wenn wir  diese nicht mehr verwenden. Die Umweltdiskussion reicht von Recycling, über Verbrennung, Deponien bis hin zu Abfall in unseren Meeren.


Den Einsatz von recycelten und erneuerbaren Materialien zu erhöhen, wird dazu beitragen, den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft zu unterstützen und die Nachfrage nach endlichen, auf fossilen Rohstoffen basierten Neumaterialien zu senken. Unsere Kunden möchten immer anspruchsvollere "grüne" Ziele erreichen und haben ein verstärktes Verantwortungsbewusstsein für den Einsatz von Compounds  mit geringeren Umweltauswirkungen entwickelt. Wir teilen dieses Verantwortungsbewusstsein und arbeiten beständig daran, Ressourcen aus Kunststoffabfällen in unserer Dryflex Circular Serie an thermoplastischen Elastomeren (TPEs) zu nutzen.

DEFINTION REZYKLAT
Das Dryflex Circular Produktsortiment ist in verschiedene Serien unterteilt. Diese basieren auf der jeweils verwendeten Rezyklatquelle, sodass Klarheit über die Herkunft der eingesetzten Materialien gewährleistet ist. Derzeit gibt es Materialien, die auf den folgenden Quellen basieren (gemäß der Definition der ISO 14021:2016):

POST-INDUSTRIAL-REZYKLAT (PIR) (auch als „Pre-Consumer“ bezeichnet):
Material, das während eines Herstellungsprozesses als Abfall anfällt. Ausgenommen ist die Wiederverwendung von Materialien wie Regeneraten, Mahlgut sowie Ausschuss im selben Prozess, der sie erzeugt hat.

POST-CONSUMER-REZYKLAT (PCR):
Material, das von Haushalten oder von gewerblichen, industriellen und institutionellen Einrichtungen als Endverbraucher des Produkts erzeugt wird und nicht mehr für den vorgesehenen Zweck verwendet werden kann.

MOMENTAN GENUTZTE QUELLEN (wir untersuchen fortwährend neue Quellen und Möglichkeiten):
Die Rezyklatquelle für die Dryflex PCR-Serie umfasst recyceltes PP aus Altfahrzeugen, einschließlich Anwendungen im Automobilinnen- und -außenbereich.
Die Rezyklatquelle für die Dryflex PIR-Serie umfasst Material, das bei der Herstellung von Verbraucher-, Bau- und Haushaltsanwendungen einschließlich Babyprodukten aus dem Abfallstrom abgezweigt wird.


ZIELANWENDUNGEN:
Die Dryflex PCR-Typen sind derzeit nur in schwarz erhältlich. Sie zielen auf Automobil-Außenteile wie Schmutzfänger, Trittleisten und Radkastenverkleidungen ab. Diese Materialien können auch für Anwendungen im Außenbereich wie Rollen und Räder oder Sicherheitsbarrieren verwendet werden. Die Dryflex PIR-Typen sind in Naturfarben erhältlich, was zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Sie sind auf Konsumgüter, Sportgeräte, Schuhe, Haushalts-  und Automobilanwendungen ausgerichtet.  


QUALITÄTSKONTROLLEN & PRODUKTTESTS:
Wie alle unsere Materialien werden auch die Dryflex Circular TPEs von der Entwicklung bis zur Produktion streng geprüft, wobei die Produktqualität stets im Mittelpunkt unseres Handelns steht.

  • Wir beziehen unsere Rezyklate nicht aus Spotgeschäften, sondern behandeln diese genauso sorgfältig wie Neuware, sämtliche Materialien werden nach definierten Spezifikationen erworben. Wir verwenden keine Einmallieferungen  gemischter Abfälle, alle unsere Rohstoffe stammen aus gleichbleibenden Bezugsquellen.
  • Alle Dryflex Circular Compounds werden gemäß der ISO 9001 und ISO 14001 Norm hergestellt
  • Alle Dryflex Circular Compounds sind RoHS-, REACH- und SVHC-konform
  • All Dryflex Circular Compounds werden gemäß einer Fertigprodukt-Spezifikation und Toleranz geliefert.
  • Wir arbeiten mit unseren Kunden zusammen, um anwendungsspezifische Tests und Zulassungen durchzuführen.
  • Dryflex Circular TPEs sind nicht für den Einsatz in Lebensmittel-, Medizin- oder Spielzeuganwendungen zugelassen.

 

DOWNLOADS
Dryflex Circular eGUIDE

KONTAKT
Wenn Sie mehr erfahren möchten, kontaktieren Sie uns unter circular@hexpolTPE.com